Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Für Andrea Bunjes rückt Helsinki in weite Ferne
Ostfriesen-Zeitung - Hammerwerferin Andrea Bunjes vom SV Holtland machte am Sonnabend in Schöngau bei Mannheim einen Schritt nach vorne. Trotzdem ist Helsinki für sie in weite Ferne gerückt. Denn trotz guter Technik und ansteigender Form musste sie sich beim Leichtathletik-Meeting mit 67,75 Metern und Rang drei begnügen. Die Norm für die WM in Finnland aber beträgt 69,50 Meter. Eine andere Athletin vom SV Holtland feierte in Schöngau hingegen einen großen Triumph: Die 15-Jährige Mareike Nannen belegte bei der Junioren-Gala mit persönlicher Bestweite von 49,53 Metern Rang drei und gewann zugleich den Junioren-Cup: eine Gesamtwertung aus drei Wettkämpfen. Andrea Bunjes war nicht richtig zufrieden mit ihrer Weite. „Es lief zwar gar nicht einmal schlecht. Aber ich habe wohl kaum noch eine Chance auf die WM-Teilnahme“, räumte sie ein. Es folgt noch die Deutsche Meisterschaft Anfang Juli in Wattenscheid, aber die drei WM-Plätze scheinen vergeben. So siegte in Schöngau Betty Heidler (Frankfurt) mit 71,03 Metern vor ihrer Teamkollegin Kathrin Klaas (70,91).
Die beiden überboten damit erneut die WM-Norm und lagen deutlich vor Bunjes. Auf jeden Fall hat zudem Susanne Keil (Leverkusen), die am Wochenende für das Nationalteam beim Europacup startete, einen WM-Platz sicher.
Andrea Bunjes steigerte sich gegenüber den Landesmeisterschaften immerhin um mehr als zwei Meter. Doch das Warten auf den großen Wurf in diesem Jahr geht weiter. „Technisch war alles in Ordnung. Aber es fehlte wohl die Aggressivität“, sagte sie. „Das ist bei mir wohl eine Kopfsache.“
Die 29-Jährige aus Neuburg (Gemeinde Jümme) hofft nun auf die Deutschen Meisterschaften. „Da will ich die anderen Spitzenwerferinnen zumindest ein bisschen ärgern.“ Trainer Klaus Beyer ist für diesen Wettkampf sogar noch optimistischer. „In Wattenscheid schafft Andrea die WM-Norm“, prophezeit er.
nike shox pas cher , sac à main longchamp soldes , louboutin femme pas cher , jordan pas cher , longchamp soldes , sac a main louis vuitton pas cher ,               In Schöngau durfte sich Beyer vor allem über Mareike Nannen freuen. Die 15-Jährige A-Schülerin trat gegen die bis zu zwei Jahren ältere Konkurrenz bei der weiblichen Jugend B an. Dort dominierte eine Russin das Feld und siegte mit 60,85 Metern. Die Ostfriesin wurde knapp hinter Anja Schüppel (50,01; Schleiz) mit glänzenden 49,53 Metern Dritte. „Es war ein starker Wettkampf von ihr“, lobte Trainer Klaus Beyer. Die Ostfriesin gewann mit diesem Resultat die Gesamtwertung des Junioren-Cups und erhielt einen Pokal und als zusätzliches Präsent noch ein neues Paar Wurfschuhe.
Ein mittelprächtiges Ergebnis erzielte Daniela Pohl, die bei der A-Jugend mit 55,95 Metern Rang sechs belegte. Es siegte Melanie Motzenbecker (Mannheim) mit 62,17 Metern.

[2749]
Ergebnisse
01.01.1970
1
01.01.1970
8
01.01.1970
.