Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Sieben Titel für ostfriesischen Nachwuchs
Anan Raukuc lief einen neuen Landesrekord über 300m Hürden
LS - 15 Medaillen, davon sieben Titel und ein Landesrekord, das war die Ausbeute der ostfriesischen Athleten bei den Meisterschaften der Jugend A und der Schüler A in Wilhelmshaven. 
Für einen Höhepunkt der Veranstaltung sorgte Anna Raukuc vom SV Emden Harsweg. Sie lief über 300m Hürden in 44,04 Sekunden einen neuen niedersächsischen Rekord und gewann ungefährdet den Titel bei den Schülerinnen W15.
Einen weiteren Titel gab es für Hammerwerferin Mareike Nannen vom SV Holtland. 20 Meter Vorsprung war die Vorgabe von Trainer Klaus Beyer - und seine Athletin erfüllte die Forderung. Mit 56,48m lag sie 20,14 Meter vor der Zweiten und blieb nur knapp unter ihrem Landesrekord (57,26m), den sie wenige Tage zuvor in Delmenhorst aufstellte.
Auch  Vereinskameradin Daniela Pohl zeigte einen guten Wettkampf. „Dies war die beste Serie in diesem Jahr“, lobte Beyer seine Athletin, die mit 58,03m, leider zu spät, die Norm für die U20 EM in Litauen übertraf. Erst im letzten Versuch wurde sie von der späteren Meisterin und U20-Fahrerin Johanna Hoppe übertroffen (59,47m).

Einen weiteren Titel und die DM Norm schaffte Dreispringer Paul Thieleke-Klein. Mit 13,93m sprang er eine neue Bestweite und wird nun Ende Juli in Braunschweig bei der DM an den Start gehen. Im Weitsprung gewann er mit 6,64m zudem die Bronzemedaille. „Dieser Sprung war nur ein Sicherheitssprung, zwei eigentlich weitere Sprünge waren leider ganz knapp übergetreten“, sagte sein Trainer Hans-Bernd Eilers.
Vereinskamerad Oliver Nauermann (M14) konnte seinen Titel über 1000m verteidigen. 300m vor Ende des Rennens löste er sich von seinen Verfolgern und gewann in 2:46,68 Minuten ungefährdet.
Drei weitere Titel für ostfriesische Athleten gab es im Wurfbereich. Das Diskuswerfen der weiblichen Jugend A konnte Ann-Christin Junker vom MTV Aurich gewinnen. Dabei zeigte die noch B Jugendliche Nervenstärke: Sie fand nicht richtig in den Wettkampf und schaffte erst im letzten Versuch einen guten Wurf der bei 37,62m landete.
Einen ostfriesischen Doppelsieg gab es im Diskuswurf der Altersklasse M14. Hier konnte sich überraschend Renke Broer (Fortuna Wirdum) gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz durchsetzen. Mit einer neuen Bestweite von 42,55m verwies der 13-jährige Derk Peters vom SV Georgsheil auf den zweiten Platz. Dieser schaffte 41,98m. Freuen konnte Peters sich  allerdings über einen ungefährdeten Titel im Kugelstoßen. Hier gewann er mit großem Vorsprung mit einer Weite von 14,58m.louis vuitton pas cher , louboutin femme pas cher , nike air force 1 pas cher , sac à main longchamp soldes , sac longchamp soldes , jordan pas cher


[2587]