Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Sechs Norddeutsche Meisterschaften für Ostfriesen
Lena Schmitz gewann zwei Medaillen
LS - Sechs Titel und zahlreiche gute Platzierungen erreichten die ostfriesischen Leichtathleten bei den Norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend B in Wilhelmshaven.
Erfolgreichste Athleten aus ostfriesischer Sicht war Lena Schmitz vom SV Emden Harsweg. Auf ihrer Paradestrecke, den 400m Hürden, verbesserte sie sich um acht Zehntel Sekunden auf 63,51 Sekunden und wurde am ersten Tag der Veranstaltung Norddeutsche Meisterin. Am zweiten Tag unterlag sie in einem knappen Einlauf über 400m Karina Hunfeld aus Dörpen und gewann mit Bestzeit von 57,75 Sekunden Silber. Fast wäre sogar eine dritte Medaille hinzugekommen, doch die 4x100m Staffel des SV Emden Harsweg, die als Zweiter die Ziellinie überquerte, wurde wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert.
Eine Überraschung gab es im Hammerwurf der Frauen. Dort machten zwei A Jugendlichen den Titel unter sich aus. Gleich im ersten Versuch schleuderte Daniela Pohl vom SV Holtland den Hammer auf 58,03m und schockte die Konkurrenz. Die für die U20 Europameisterschaft nominierte Johanna Hoppe (langen) konnte nicht kontern und unterlag somit der Ostfriesin, die sich drei Wochen vor den Deutschen Jugendmeisterschaften in einer hervorragenden Form zeigte. Vizemeisterin im Hammerwurf bei der B Jugend wurde Vereinskameradin Mareike Nannen mit 45,99m.

Auch im Diskuswurf holten zwei Ostfriesinnen den Titel. Bei den Frauen schaffte Melanie Schütte vom SV Georgsheil eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften eine neue Saisonbestleitung von 50,61m. Damit verfehlte sie zwar ihre eigenen Ostfriesland Rekord um einige Zentimeter, gewann allerdings ungefährdet mit über neun Metern Vorsprung.  Ein weiterer Diskustitel ging nach Aurich. Ann-Christine Junker (MTV) gewann die Konkurrenz bei der B Jugend mit 38,41m und holte sich nach den Niedersachsentiteln bei der A- und B Jugend diesmal den dritten Titel der Saison.
Ebenfalls ungefährdet den Titel gewann Jan Gerhard Onken (Jugend B) vom SV Warsingsfehn über 800m. Als einziger Athlet bleib er mit 1:57,59 unter der zwei Minuten Grenze. Der sechste Titel ging überraschend an die 4x100m Männerstaffel des TV Norden. Paul Thieleke-Klein, Siewert André, Tobias Müller und Sören Vöhrs verbesserten sich auf 42,45 Sekunden und gewannen knapp vor den Favoriten aus Berlin. Die B Jugendmannschaft des TVN lief in der Besetzung Carsten Goldenstein, Wilke Scheutwinkel, Saarko Eilers und Florian Becker auf den Silberrang mit 44,71 Sekunden.  
Ebenfalls Silber mit neuer persönlicher Bestleistung gewann Tina deBoer vom VfL Germania Leer, die das erste Mal die drei Meter Marke mit dem Stab überquerte.

[3066]
Ergebnisse
Termine