Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Mareike Nannen ist Deutsche Meisterin
Überlegen zumTitel: Mareike Nannen vom SV Holtland
Ostfriesen-Zeitung/KB/KJ - Bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften in Leipzig sicherte sich die Hammerwerferin vom SV Holtland den Titel bei der weiblichen Jugend B. Mit dem ersten Versuch entschied Mareike Nannen die Meisterschaften für sich. Als achte Werferin schleuderte sie den vier Kilogramm schweren Hammer auf die persönliche Bestweite von 52,55 Meter. Damit schockte sie ihre Konkurrentinnen. „Vor dem Wettkampf war ich ein bisschen nervös, aber ich habe mir gesagt, du kannst das, du warst im Training doch auch gut“, sagte Nannen. „Danach bin ich ruhig in den Wettkampf gegangen. Das ist mein erster Titel, einen Platz unter den ersten drei hatte ich mir vorgenommen.“
Für die anwesenden Bundestrainer Michael Deyhle und Marcus Lehnert war die 16-Jährige vom SV Holtland nach dem Einwerfen klare Favoritin. Sicher und weit waren die beiden Würfe vor Beginn des Wettkampfes. Sie gaben der Ostfriesin das nötige Selbstvertrauen für den eigentlichen Wettkampf. Als Achte musste Nannen in den Ring und begann nach langer Konzentration und zwei Anschwüngen die drei Drehungen. Die Drehungen waren rhythmisch und dynamisch und da auch der Abwurf hervorragend getroffen wurde, landete der Hammer bei der neuen Bestweite von 52,55 Meter.
Die Holtlanderin verbesserte ihre bisherige Bestmarke von 50,07 Meter, aufgestellt vor drei Wochen in Hannover, um zweieinhalb Meter. „Nachdem der erste Versuch so gut war, wusste ich, dass ich es packe. Die Bedingungen im Ring waren ganz gut, nur der Platz war total matschig. Für den Sommer habe ich mir 56 Meter vorgenommen, weil ich nächstes Jahr zur U 18-WM will“, sagte Nannen.

Die Weite und vor allem die Freude darüber führte dazu, dass Nannen für den weiteren Wettkampf ein wenig den Faden verlor und erst einmal einen ungültigen Versuch fabrizierte. Nervenstark wie sie ist, fand sie jedoch in den Wettkampf zurück und ließ im dritten Versuch 51,56 Meter folgen. Nach einem weiteren ungültigen Versuch lag auch der fünfte Wurf mit 50,12 Meter noch über der alten Bestweite. Den letzten Versuch absolvierte die Blondine Absprache gemäß mit offenem Haar. Die wirbelnden um ihren Kopf herum beeinträchtigen jedoch nicht den Bewegungsablauf, denn mit 51,81 Meter erzielte Nannen ihre bisher zweitbeste Weite.
Die Zweitplatzierte Kristin Böttcher von der LG Wedel Pinneberg freute sich über ihren neue Bestweite von 49,14 Meter. Nach Inga Beyer 1995 bei den Frauen, Christine Nannen 1998 bei der weibliche Jugend und im Olympiajahr 2004 Andrea Bunjes ist Mareike Nannen die vierte Hammerwerferin des SV Holtland, die den Titel einer Deutschen Meisterin im Hammerwerfen nach Ostfriesland geholt hat.louboutin pas cher , sac à main longchamp soldes , nike air force 1 pas cher , air jordan pas cher , sac louis vuitton pas cher , sac longchamp


[3083]
Ergebnisse
Termine