Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Immega baut die Führung aus
Stephan Immega läuft der Konkurrenz davon
Ostfriesen-Zeitung - Stephan Immega läuft der Konkurrenz beim 26. Ostfrieslandlauf davon. Auch auf der 2. Etappe über 10,7 Kilometer von Holtland nach Gut Stikelkamp war der 23-Jährige vom SC Dunum nicht zu schlagen. Unter dem Jubel und Beifall der zahlreichen Zuschauer lief der Titelverteidiger www.thepocketwatchshop.com nach 36:11 Minuten ins Ziel. Zweiter wurde mit Siebo Wiegmann ein weiterer Athlet des SC Dunum. „Einen Doppelerfolg des SC Dunum hat es beim Ossiloop noch nie gegeben“, freute sich Immega. Auf Rang drei kam mit Achim Groenhagen der Oldie der Spitzenläufer. Der 39-Jährige Wolthuser benötigte 36:25 Minuten.
Bei den Frauen gab es einen Zieleinlauf wie auf der ersten Etappe. Andrea Manssen von Fortuna Logabirum das Gelbe Trikot. Sie siegte in 43:08 Minuten vor Sonja Hoogestraat von der Emder LG, die 43:14 Minuten benötigte.
Insgesamt waren gestern 1308 Ossilooper am Start, 1213 davon absolvierten ihre zweite Etappe. Organisator Edzard Wirtjes, der nach dem Startschuss mit dem Rad über den Ostfriesland-Wanderweg nach Gut Stikelkamp fuhr, war zufrieden. „Es ist alles gut gelaufen.“

Probleme hatten viele Zuschauer bei der Anfahrt. Zwischen Hesel und Stikelkamp trugen Boßler eine Meisterschaft aus. Deshalb waren einige Straßenabschnitte gesperrt. Es kam zu Staus. Die Läufer wurden aber nicht behindert.
Bei den Männern bildete sich vom Start weg eine Spitzengruppe mit sechs Läufern. „Bis Kilometer sieben sind wir zusammen gelaufen“, schilderte Achim Groenhagen den Rennverlauf. Dann hat sich Stephan Immega etwas abgesetzt. Er wird den Ossiloop auch gewinnen, ganz sicher“, sagte Groenhagen und lächelte: „Stephan kontrolliert uns. Der kann immer zulegen.“  Immega nahm das Lob mit einem Lächeln zur Kenntnis: „Im Moment läuft es gut, aber jedes Rennen ist anders. Noch sind wir nicht in Bensersiel.“

[2569]