Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Anna Raukuc im EYOF-Finale über 400m Hürden
Anna Raukuc schaffte den Sprung ins Finale
RM/KJ - Bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen (EYOF) in Belgrad hat Anna Raukuc das Finale über die 400 Meter Hürden erreicht. Die Athletin der Emder LG gewann bei Temperaturen von bis zu 45 Grad nicht nur ihren Vorlauf, sondern lief zugleich mit 61,54 Sekunden die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen. Bedingt durch die fast unerträgliche Hitze im Partizan-Stadion verharrten die erschöpften Nachwuchsprinterinnen nach dem Zieleinlauf mehrere Minuten sitzend direkt hinter der Ziellinie. Auch Anna Raukuc musste bis an ihre Belastungsgrenze gehen.
Die 17-jährige Emderin berichtete ihren Heimtrainern Ralf Martin und Friedhelm Peters später, sie sei nicht einmal mehr ansprechbar gewesen. Raukuc:“ Es war so unglaublich heiß und ich war völlig fertig.“ Nach Auskunft der Trainer gelte es nun, den wettkampffreien Mittwoch zur Regeneration zu nutzen und lediglich leichte Laufeinheiten durchzuführen. Am Donnerstag um 18.00 Uhr steht dann das Finale auf dem Programm. Hier wird Raukuc dank ihres starken Vorlaufergebnisses auf der bevorzugten 3. Laufbahn antreten.
Favorisiert sind neben der Ostfriesin die Italienerin Sophia Ricci sowie die Niederländerin Leonie Schilder, die in ihren Vorläufen ebenfalls unter 62 Sekunden bleiben konnten. Alle Finalteilnehmerinnen hoffen nun auf sinkende Temperaturen und die Zuschauer in Belgrad auf ein spannendes Rennen mit ostfriesischer Beteiligung.  


[3986]
Ergebnisse
Termine