Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesen gewinnen zwei Medaillen in Ulm
Mareike Nannen wurd Deutsche Vizemeisterin
ls - Am vergangenen Wochenende stand das Donaustadion in Ulm im Zeichen der Jugendlichen Leichtathleten, die dort ihre Deutschen Meister ermittelten. Mit dabei waren auch einige ostfriesische Leichtathleten, die zwei Medaillen mit nach Hause brachten.
Für Mareike Nannen vom SV Holtland sah es lange nach einer Titelverteidigung aus. Mit 54,77m erzielte sie im dritten Versuch ihre Tages-Bestweite ehe Dauerkonkurrentin Carolin Paeser aus Halberstadt im fünften Versuch 54,87m erzielte und sich zehn Zentimeter vor die Ostfriesin schob, die in den letzten beiden Versuchen nicht mehr kontern konnte. Nach dem Wettkampf zeigte sich die B-Jugendliche enttäuscht und sagte „Die Weite ist zwar akzeptabel, aber es war viel mehr drin. Dann habe ich die Weite von Carolin gesehen und das hat mich natürlich unter Druck gesetzt. Dazu kam noch, dass ich die Favoritin war und alle erwartet haben, dass ich gewinne. Das ging dann eben schief."
Die Bronzemedaille sicherte sich Anna Raukuc von der Emder LG über 400m Hürden. Die B-Jugendliche gewann sicher ihren Vorlauf und qualifizierte sich damit für das A-Finale. Im Endlauf war das Rennen lange offen, ehe die Entscheidung auf der Zielgeraden fiel. In den Kampf um Gold konnte sie zwar nicht mehr eingreifen, zeigte sich aber zufrieden mit ihrer ersten DM-Medaille und Rang drei.
Knapp an einer Medaille vorbei sprang Mareike Blum vom TV Norden. Im Hochsprung der Jugend B überquerte sie 1,74m und verlor nur durch die Anzahl an Fehlversuchen die Bronzemedaille.

Für Saarko Eilers und Wilke Scheutwinkle, die beide über 100m antraten klappte es am ersten Tag der Veranstaltung gar nicht, beide musste bereits im Vorlauf die Segel streichen. Bedeutend besser klappte es hingegen mit der 4x100m Staffel. Zusammen mit Carsten Goldenstein und Dennis Nordmann verbesserten die Norder bereist im Vorlauf ihren alten Ostfrieslandrekord auf 42,44 Sekunden ehe sie dann im Finale ihre Zeit nochmals auf 42,29 Sekunden steigern konnten. Das Quartett landete damit überraschend auf Rang fünf.
Auf Rang sieben landete Jan-Gerhard Onken vom VfL Germania Leer über 800m. Erneut konnte der A-Jugendliche seinen eigenen Ostfrieslandrekord verbessern und kam nach 1:51,49 Minuten ins Ziel. In einem starken Feld gewann U20-Europameister Robin Schembera den Titel. Die Vereinskamerad Max Philipp Brinkmann kam über 500m nach 15:59,32 Minuten ins Ziel (Rang 15), Schwester Griet-Mara Onken lief die 1500m in 5:02,00 Minuten.
Einige weitere Ostfriesen nutzten die Jugend DM als Saisonhöhepunkt und sammelten wertvolle Erfahrung. So auch der B-Jugendliche Derk Peters vom SV Georgsheil, der mit Kugel (20. Platz) und Diskus (19.) antrat. Birgit Esderts (LAC Emden, A-Jugend) kam im 100m Hürden Vorlauf auf 14,93 Sekunden und Oliver Nauermann (Jugend B) vom TV Norden überquerte über 800m im Vorlauf nach 2:00,02 Minuten die Ziellinie.sac louis vuitton pas cher , jordan pas cher , nike air force 1 pas cher , sac longchamp soldes , louboutin pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher


[2709]