Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Erste Regentropfen auf die letzte Urkunde
Mehr als 200 Teilnehmer beim 17. Wüstenrot- Staffelmarathon
Ostfriesen-Zeitung - Mit der Ausgabe der letzten Urkunden beendeten Bruno Mix, Edzard Wirtjes und Ulf Hiestermann nicht nur die Siegerehrung des 17. Wüstenrot- Staffelmarathons. Es war gleichzeitg vorbei mit dem bis dahin wärmsten Tag des Jahres, danach gab es nur noch Regen.
Mehr als 200 Läufer hatten gemeldet: und die meisten kamen auch nach Logabirum. Nach zehn Jahren im Evenburg-Park fand der Wettbewerb über 5 mal 8,4 Kilometer erstmals bei der Fortuna statt. Jede Staffel bestand aus fünf Läufern, die hintereinander gemeinsam die Marathonstrecke zurücklegten.
Alle Titelverteidiger des Vorjahres waren am Start und erneut erfolgreich. Gesamtsieger und Erster der offenen Klasse wurde der VfL Germania Leer, der mit dem ersten Läufer in Führung ging und den Vorsprung kontinuierlich ausbaute. Auf Rang zwei landete Eddie Eagle. Bei den Frauen gewann der TV Norden bereits das siebte Mal in Folge. Die Staffel von Fortuna Logabirum hatte keine Chance.
Am spannendsten ging es in der Mixwertung zu, wo eine Frau, ein Jugendlicher und ein Senior eine Staffel bilden mussten. Hier lag Germania Leer Mix I immer in Führung. Zwischenzeitlich kam die Staffel vom TuS Weener mal näher, konnte den Erfolg des Titelverteidigers am Ende aber auch nicht verhindern. Bei den Betrieben waren die Emder Nordseewerke wiederum konkurrenzlos. Mit fünf Staffeln angereist, belegten sie die beiden ersten Plätze und gewannen unangefochten.
Noch deutlicher domininierte das Ubbo-Emmius-Gymnasium. Es belegte die ersten drei Plätze in der Schulwertung und hatte mit insgesamt neun gemeldeten Staffeln die meisten Läufer aktiviert. Sechs Schüler- und zwei Lehrerstaffeln starteten. Die Teilnehmer zeigten sich mit den Laufstrecken in Logabirum zufrieden, vermissten aber auch die Kulisse im Evenburg-Park.

[3360]
Ergebnisse
Termine