Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
WM-Qualifikation in Holtland
Will zur WM nach Berlin: Andrea Bunjes
Ostfriesen-Zeitung - Am ersten Juniwochenende richtet der SV Holtland auf seiner Wurfanlage in Holtland-Nücke das „2. VR Hammerwurfmeeting“ aus. Die Veranstaltung ist vom Deutschen Leichtathletik- Verband (DLV) dadurch aufgewertet worden, dass in Ostfriesland die Normen für zwei Welt- und zwei Europameisterschaften erzielt werden können. Darüber hinaus ist der Wettkampf Teil des DLV-Junioren-Cups, einer Veranstaltungsserie. „Diese Aufwertung gibt unserem Wettkampf eine ganz besondere Note“, sagt Organisator Klaus Beyer vom gastgebenden SV Holtland.
„Wir freuen uns darauf und sind stolz, dass der DLV die gute Arbeit mit diesem Wettkampf würdigt.“ So werden aller Voraussicht nach die besten Hammerwerfer Deutschlands im Holtlander Wurfkäfig erwartet. Vorausgesetzt, sie haben bis dahin die Norm-Weiten des DLV noch nicht erfüllt. Im August sind in Berlin die Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Wer im Olympiastadion dabei sein will, muss zweimal die vom DLV gesetzten Qualifikationsweiten erzielt haben.
Bei den Frauen beträgt die Norm 70 Meter die Männer müssen mindestens zweimal weiter als 77,50 Meter werfen. Bei den Frauen kämpfen die amtierende Weltmeisterin Betty Heidler und ihre Frankfurter Vereinskameradin Kathrin Klaas sowie die Ostfriesin Andrea Bunjes um die Fahrkarten. Auch für die Junioren-Weltmeisterschaften werden Normweiten verlangt. Bei den Juniorinnen U 20 tritt unter anderem Mareike Nannen vom SV Holtland an. Sie muss mindestens 58,50 Meter werfen, um sich zu qualifizieren.louboutin femme pas cher , jordan pas cher , nike shox pas cher , sac louis vuitton pas cher , sac longchamp , sac à main longchamp soldes


[2202]