Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Nina Dirks nähert sich der 50 m Marke
Nina Dirks verbessert ihre Bestleistung um zwei Meter
Beyer - Blexen/ Holtland. Bei den in Nordenham-Blexen ausgetragenen Weser-Ems Meisterschaften im Hammerwerfen gelang der Holtlander Hammerwerferin Nina Dirks eine erneute Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung. Im zweiten Versuch schleuderte Dirks den 4 kg Hammer auf 48,98 m und verbesserte sich um zwei Meter. Mit dieser Leistung machte sich die Holtlanderin ein etwas verfrühtes Geburtstagsgeschenk.
  , 
Knapp zwei Monate nach den Deutschen Meisterschaften im Winterwurf in Halle steigerte das Holtlander Nachwuchstalent ihre persönliche Bestweite erneut und erreichte 48,98 m. Auch der dritte Versuch ( 47,90 m ) lag deutlich über der alten Bestmarke, die sie bei den Deutschen Meisterschaften im Winterwurf in Halle erzielt hat, wo die Holtlanderin mit 46,92 m die Bronzemedaille gewann. Mit ihrer Weite verfehlte Dirks die 50 m Marke nur knapp. Diese Marke sollte jedoch in einem der nächsten Wettkämpfe überboten werden. Ihren nächsten Wettkampf hat Dirks am Samstag, 08. Mai beim Werfertag in Holtland. Danach trifft die Ostfriesin bei den großen Wettkämpfen in Halle und Fränkisch-Crumbach auf die Elite der besten B-Jugendlichen Hammerwerferinnen der Bundesrepublik.
Nach einer Leistungsverbesserung sah es nach den letzten Trainingswürfen nicht aus, hatte sie doch Mühe, den technischen Ablauf des Bewegungsablaufes richtig auszuführen. Immer wieder schlichen sich kleine Fehler ein, die die Weiten der Trainingswürfe negativ beeinflussten. Auch ihr weitester Versuch in Blexen war technisch nicht einwandfrei, so dass Athletin und Trainer eine weitere Leistungsverbesserung für möglich halten.
Seinen ersten Wettkampf im Hammerwerfen absolvierte der am Vortag 14 Jahre alt gewordene Nico Schweer. Seit Herbst letzten Jahres gehört Nico der Hammerwurfgruppe des SV Holtland an. Sein Trainingsfleiß wurde mit einer ansprechenden Weite belohnt. Wie nicht anders zu erwarten, hatte Schweer Probleme, seine Nerven im Griff zu halten. So begann der Wettkampf mit zwei ungültigen Versuchen. Umstellungen im Wurfkreis hatten zwei gültige Würfe zur Folge, die jenseits der 30 m Linie einschlugen. Mit 32,33 m erreichte Nico eine gute Weite; der weiteste Wurf landete zwar im Sektor aber Schweer verließ den Wurfring nicht regelgemäß. Fehler, die im Training der nächsten Wochen abgestellt werden, so dass eine weitere Leistungssteigerung zu erwarten ist.
Für die Senioren waren Rahmenwettbewerbe vorgesehen und in der M 60 erzielte Helmuth Focken mit 21,30 eine neue persönliche Bestleistung. Vom MTV Aurich warf Christel Junker in der W 55 den 3 kg Hammer 36,57 m und verfehlte ihre Bestleistung nur knapp. In der Altersklasse m 55 schleuderte Eberhard Willms aus Aurich den 6 kg Hammer 37,50 m. Michael Arjes warf in der Hauptklasse und wurde mit 39,01 m zweiter hinter dem neuen Weser-Ems Meister Ralf Pahl von der LG Emstal Dörpen.

[3298]