Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Marco Tammen aus Stapelmoor siegt beim Ostfriesland Cross
Crosslauf im Heseler Wald
Beyer - Bei der 34. Auflage des „Ostfriesland Cross“ im Heseler Wald des SV Holtland konnte sich Marco Tammen von SV Teutonia Stapelmoor erstmals in die Siegerlisten eintragen. Der Rheiderländer gewann den Hauptlauf über 11.400 m mit einem Vorsprung von einer halben Minute vor dem Germanialäufer Jan Waschkau und dem Nordenhamer Jörg Brunkhorst. 51 Läufer waren im Hauptlauf am Start, von denen 49 das Ziel erreichten. sac à main longchamp soldes , nike shox pas cher , louboutin pas cher , sac longchamp , air jordan pas cher , sac louis vuitton pas cher
Pünktlich mit dem Startschuss zum ersten Lauf um 14.00 Uhr fielen die ersten Schneeflocken, anfangs vereinzelt im Verlauf der Veranstaltung immer heftiger, so dass besonders Brillenträger beim Laufen Probleme mit der Sicht hatten. Dennoch fanden alle Läuferinnen und Läufer das Ziel und es gab nur wenige Ausfälle.  borsa louis vuitton , nike air max one pas cher , longchamp pas cher , lunette de soleil ray ban         
Den Lauf über die kürzeste Strecke - 800 m – gewann Jannick Voß von BTB Oldenburg vor dem Vareler Bent Rabba und Jonathan Völker vom ausrichtenden SV Holtland. Jüngster Läufer war der Fehntjer Oliver Podszuweit vom SV Warsingsfehn, der auf Rang drei in der Klasse M 7 einlief. Sein Vereinskamerad Johannes Hanschke siegte im Lauf 3 über 1.500 m während Jana Pastorek, ebenfalls SV Warsingsfehn, den Lauf 4 über 2.600 m dominierte.
Eine Klasseleistung bot die Emderin Pia Nikoleit, die überlegen den Lauf 5 über 3000 m gewann. Nikoleit verzichtete auf einen Start bei den Niedersachsenmeisterschaften im Crosslauf in Ostercappeln, da sie am kommenden Wochenende in Leverkusen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend an den Start gehen will. Ossiloopsiegerin Inga Jürrens von der Emder LG siegte über 5.800 m mit großem Vorsprung vor Insa Franzen vom TV Bunde und der Leeranerin Eva Brinkmann. Bei den Männern und Senioren war Michael Klus-Brauner nicht zu schlagen; sein Vorsprung vor Mattias Eickholt aus Emden betrug mehr als eine halbe Minute. Inga Jürrens kam im gemeinsam gestarteten Lauf mit der männlichen Jugend, den Männern und den Senioren als Vierte ins Ziel, gerade mal eine Minute hinter dem Laufsieger Klus-Brauner.
Im Anschluss an die jeweiligen Läufe fand die Siegerehrung statt, bei der es für die drei Erstplatzierten neben den Urkunden auch wieder Obst von der Firma NEZ aus Holtland gab. So erhielt der Erste einen Beutel Orangen, der Zweite bekam Clementinen und der Drittplatzierte durfte sich über Bananen freuen.
Wenig zufrieden stellend ist die Tatsache, dass die Teilnehmerfelder in einigen Altersklassen sehr gering sind. Dies trifft nicht nur auf die Jugendklassen – drei bei der männlichen und 6 bei der weiblichen Jugend zu. Auch im Lauf der Senioren waren die Altersklassen der 30 und 35 Jährigen nicht und die übrigen schwach besetzt. Ein Grund kann die terminliche Überschneidung mit den Landesmeisterschaften im Crosslauf an diesem Sonntag in Ostercappeln sein.

[3445]