Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Positive Zwischenbilanz der Ostfriesischen Leichtathletik
Beyer - Holtland. Nach der Hallensaison und den Meisterschaften im Crosslauf sowie im Wurf können die Ostfriesischen Leichtathleten eine positive Zwischenbilanz ziehen. Bei Deutschen Meisterschaften gab es in den Jugendklassen und bei den Aktiven einmal Gold und zweimal Bronze. Hinzu kamen 13 Niedersachsenmeistertitel, 12 Vizemeister und 10 Mal Bronze auf Landesebene. Die Senioren steuerten einen Europameistertitel, eine Vizemeisterschaft sowie einen Deutschen Meistertitel und eine Silbermedaille hinzu.
Am erfolgreichsten war der wieder genesende Jan-Gerhard Onken vom VfL Germania Leer. Mit der Olympiastaffel der Uni Hannover wurde er als Schlussläufer Deutscher Hochschulmeister in Frankfurt. Bei den Niedersachsenmeisterschaften gewann er den Titel über seine Paradestrecke, die 800 m und wurde als Mitglied in den 4 x 200 m und 4 x 400 m Staffeln der Startgemeinschaft Germania Leer/ TV Norden zwei Mal Zweiter. Bei Onken ist der Aufwärtstrend erkennbar und es ist zu hoffen, dass er verletzungsfrei bleibt und an seine erfolgreiche Saison 2009 anknüpfen kann.
Zweimal gab es Bronze bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Leverkusen. In der Halle verbesserte sich Lena Saathoff vom SV Georgsheil im Dreisprung auf hervorragende 12,53m und wurde überraschend Dritte. Ihr guter Wettkampf war Auslöser für die Berufung in den C Kader, dem höchsten Nachwuchskader des DLV. Den Gewinn der Bronzemedaille wiederholte die Holtlander Hammerwerferin Nina Dirks bei den gleichzeitig stattfindenden Winterwurfmeisterschaften. Viele ungültige Versuche gab es bei diesem Wettkampf bei Temperaturen knapp über Null. Auch Dirks hatte weite, jedoch ungültige Versuche und musste sich mit 46,89 m zufrieden geben. Sonka Kielmann von BW Borssum belegte bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen im Diskuswerfen Rang vier und Pia Nikoleit von der Emder LG erreichte über 1.500 m das Finale der besten Zwölf.
Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Erwachsenen in Leipzig war Anna Raukuc von der Emder LG einzige Teilnehmerin aus Ostfriesland. Über die zwei Hallenrunden oder 400 m konnte sie ihre persönliche Bestzeit steigern, dies reichte jedoch nicht für eine Finalteilnahme. Dennoch waren sie und ihr Trainer mit der gelaufenen Zeit zufrieden, lässt diese für den Sommer eine gute Zeit über ihre Paradestrecke, die 400 m Hürden erwarten.
Die 13 Niedersachsenmeistertitel teilen sich vier Erwachsene, sechs Jugendliche und drei Schüler: Bei den Erwachsenen sammelten – wie oben schon erwähnt – Jan-Gerhard Onken vom VfL Germania Leer, Mareike Blum vom TV Norden im Hochsprung, Sonka Kielmann von BW Borssum und Derk Peters vom SV Georgsheil jeweils im Kugelstoßen die Titel. Die Jugendlichen waren erfolgreicher und es konnten sich sechs Ostfriesen Niedersachsenmeister nennen: Pia Nikoleit von der Emder LG siegte über 800 m und der Auricher Oliver Meene wurde Dreisprungsieger. Den Wettbewerb der A – Jugend entschied der Norder Jan Lühring für sich und Alena Gerken wurde Landesmeisterin über 400 m. Bei den Winterwurfmeisterschaften in Delmenhorst ließen sich Nina Dirks als Erste im Hammerwerfen und Sonka Kielmann als Siegerin des Diskuswettbewerbs feiern. Niedersachsenmeistertitel in der Schülerklasse gewannen zwei Söhne ehemals erfolgreicher Norder Leichtathleten. Den Hochsprung der Schüler gewann Mats Zander mit 1,77 m und über 3000 m war David Valentin nicht zu schlagen.
Sechs Jugendliche aus Ostfriesland gewannen bei Landesmeisterschaften eine Silbermedaille und oft wurde Gold nur knapp verfehlt. Die Erwachsenen und Schüler waren je drei Mal auf Platz zwei zu finden. Da auch bei den dritten Plätzen die Jugendlichen vorn lagen, sollte von dieser Altersgruppe in der Sommersaison Einiges zu erwarten sein.
Die Senioren erkämpften sich in Gent bei den „8. Europameisterschaften der Senioren“ eine Gold- und Silbermedaille. Vom MTV Aurich gewann Christel Junker das Gewichtwerfen und wurde Europameisterin der Altersklasse W 55. Im Hammerwerfen hatte sie weniger Glück und musste alle Medaillenträume nach drei ungültigen Versuchen begraben. Günter Plücker vom SV Holtland wurde im Diskuswerfen, das bei strömenden Regen stattfand, Zweiter und gewann die Silbermedaille. Im Gewicht- und Hammerwerfen konnte er sich jeweils als Achter für das Finale qualifizieren. Während Christel Junker in Erfurt Deutsche Meisterin im Hammerwerfen geworden ist, konnte sich Hilde Steinke von Concordia Neermoor bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf der W 65 als Zweite in das Wettkampfprotokoll eintragen lassen. Sonja Hoogstraat von der LG Harlingerland belegte im Lauf der W 35 Rang vier. Als Resume kann man feststellen, dass sich die ostfriesischen Leichtathleten in der zurück liegenden Hallensaison gut geschlagen haben. Auch bei den Meisterschaften im Crosslauf sowie im Winterwurf gab es Erfolge zu verzeichnen. Der Vorsitzende der Leichtathletik Region Ostfriesland, Reinhard Knoop aus Holtland, zeigte sich erfreut über die bisher erreichten Ergebnisse und hofft, dass der leichte Aufwärtstrend in der Sommersaison anhält. Jetzt bereiten sich die Athleten auf die Sommersaison vor- einige werden sich in den Osterferien in Trainingslagern auf die wichtigen Wettkämpfe der Saison 2011 vorbereiten.sac à main longchamp soldes , longchamp pas cher , nike air force 1 pas cher , sac a main louis vuitton , louboutin femme pas cher , nike air jordan pas cher


[2851]
Ergebnisse
Termine