Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Aurich-Emder Leichtathletikteam gewinnt Landestitel im Mannschaftsmehrkampf
Landesmeister ! Foto v.l: Tim Saathoff, Richard Krull, Oliver Meene, Marc Hillers, Nils Becker, Jann Grebener
Kaun - Verden. Mit deutlichem Vorsprung holte sich die Leichtathletik-Startgemeinschaft MTV Aurich-Emder LG am vergangenen Wochenende den letzten in diesem Jahr zu vergebenen Landesmeistertitel. Mit 9.549 Punkte siegte das Team mit Oliver Meene, Richard Krull, Nils Becker, Marc Hillers, Tim Saathoff und Jan Grebener vor dem VfL Oldenburg (9.275 P.), der Startgemeinschaft Burgdorf-Helstorf (9.080 P.) und der LG Nordheide (9.017 P.) sac louis vuitton pas cher , longchamp pliage pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , air jordan pas cher , louboutin femme pas cher , nike shox pas cher
Sechs Teams mit den besten Jahresvorleistungen waren für diese A-Jugendmeisterschaft qualifiziert, wobei das ostfriesische Team überwiegend noch der B-Jugend angehört und damit das jüngste Team stellte. Zudem hatte die Siegermannschaft noch das Problem mit einer dünnen Personaldecke, so dass die meisten Disziplinen nur durch zwei Starter besetzt werden konnten. Das bedeutete zusätzlichen Stress für das Team, weil jeder Fehlstart oder zu viele ungültige Versuche, das sofortige Aus im Wettkampf bedeutet hätten. Bei der ersten Disziplin dem Hochsprung konnten Richard Krull mit 1,80m und Oliver Meene mit 1,76m das Team knapp in Führung bringen. Bereits kurz danach waren sie bereits wieder im Weitsprung gefordert und mussten ohne Vorbereitung in den Wettkampf einsteigen. Richard Krull zeigte Nervenstärke und konnte mit 6,10m sogar eine neue Bestleistung aufstellen. MTV-er Oliver Meene geriet dagegen stark unter Druck, hatte zunächst zwei knapp übergetretene Versuche, musste zwischenzeitlich zum 100m-Sprint wechseln und holte mit 11,51 s weitere wichtige Punkte für den Ausbau des Vorsprungs. Zurückgekehrt zum Weitsprung absolvierte er einen Sicherheitssprung mit geringem Anlauftempo und holte mit 6,16m trotzdem die höchste Punktzahl der Weitspringer. Eifrigster Punktesammler im Team war Tim Saathoff, der sowohl über 100m (11,55s) als auch über 1000m (2:45,50 min.) und 400m (51,28 s) an den Start ging. Über die 1000m-Strecke stellte sich zunächst Jann Grebener in den Dienst des Teams und sorgte für ein hohes Anfangs- tempo und nahm Tim Saathoff ins Schlepptau. Dieser spielte dann am Ende seine Spurtstärke aus und gewann den Lauf, aber auch für Grebener sprang mit 2:49,78 min. noch eine neue Bestleistung heraus. Dieses gelang auch Nils Becker mit dem Sieg seines Zeitlaufes über 400m in 55,13 s.
Durch die Sprünge und Läufe hatte sich das ostfriesische Jugendteam bereits einen erheblichen Punktevorsprung erarbeitet, so dass bei der bisherigen Schwäche in den Wurfdisziplinen. Glücklicherweise konnte kurz vor der Meisterschaft mit Marc Hillers ein großes Wurftalent angeworben werden, der noch in der letzten Woche durch Trainer Ingo Kaun in die einfachen Grundlagen des Kugelstoßens und Diskuswerfens eingeführt wurde. Beim Kugelstoßen wurde er sogar bester Athlet mit 11,79 m (6kg), Nils Becker ergänzte hier das Teamergebnis mit 9,36 m. Auch beim Diskuswurf erfüllte Marc Hillers mit einem Standwurf von 27,78m die Erwartungen und erhielt dem Team die Führung.
Nerven waren dann nochmal beim abschließenden Wettbewerb der 4x100m Staffel gefordert. Während die anderen Teams zwei Staffeln aufbieten konnten musst die Aurich-Emder Mannschaft unbedingt fehlerfrei ins Ziel kommen, um den Titel zu sichern. Ein Fehler beim Start oder einem der drei Wechsel hätte das Team auf den letzten Rang zurück geworfen. Das Team einigte sich mit Trainer Ingo Kaun auf Sicherheitswechsel, da der Punktevorsprung schon erheblich war. Trotzdem siegte man auch hier überlegen und kam mit 44,56 s ganz nah an die bisherige Jahresbestleistung heran.air max bw pas cher , ray ban wayfarer , air max 90 , nike pas cher

[3352]
Ergebnisse