Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Vorjahressieger Grigat und Klostermann wieder erfolgreich
Holger Grigat (hier von im Norder Trikot)
Drosten - Marienhafe. Den Beginn der Crosslaufsaison in Ostfriesland läuteten am Samstag ca. 80 Läuferinnen und Läufer ein, die sich auf das anspruchsvolle Terrain am Tjücher Moorthun bei Marienhafe wagten. Der Regen der vergangenen Tage hatte die Wege gehörig aufgeweicht, der stetige Westwind und ein paar trockene Stunden sorgten jedoch dafür, dass die Strecke einigermaßen abgetrocknet und relativ gut zu belaufen war.           
Die Organisatoren von Fortuna Wirdum sorgten mit einer Vielzahl von Helfern dafür, dass die Veranstaltung zügig und problemlos durchgeführt werden konnte.
Die ersten Läufe wurden wieder von den Schülerinnen und Schülern in Angriff genommen. Sie absolvierten zwei bzw. drei Runden auf dem Weg um das Schöfelbecken und wurden beim Passieren des Start-/Zielbereiches jedes Mal begeistert von ihren Eltern, Betreuern und Mannschaftskameraden angefeuert. Die Rennen der Erwachsenen und Jugendlichen führten um den See mit einer längeren Wiesenpassage am Nordufer. Beim Lauf auf der Mittelstrecke von 4800 m, bei dem drei Runden zu bewältigen waren, setzte sich Matthias Eickholt von der Emder LG von Beginn an deutlich vom Feld ab und gewann schließlich ungefährdet in 17:26 min. Auf Platz zwei folgte Fred Ibeling von der LG Ostfriesland. Er kam in 19:07 min ins Ziel, gefolgt von Johannes Kisch (Fortuna Logabirum), der 19:23 min benötigte.
Waltraud Klostermann vom TV Norden war einmal mehr die schnellste Frau auf der Mittelstrecke. Sie siegte in 20:21 min vor den beiden Läuferinnen von Fortuna Logabirum Michaela Janssen (21:53 min) und Anette Kisch (23:14 min). Auf der Langstrecke über 9600 m ließ Vorjahressieger Holger Grigat vom VfL Germania Leer der Konkurrenz keine Chance. Zwar hatten sich u.a. mit Torsten Naue (LG Bremen-Nord) und Onno Ringering (Ihlower Rennschnecken) respektable Gegner eingefunden. Doch Grigat setzte sich Runde für Runde mehr von den beiden ab und gewann schließlich in schnellen 34:53 min vor Naue (36:16 min) und Ringering (37:04 min). Schnellste Frau war die 18-jährige Binia Entgel-Meyer vom Gymnasium Aurich (52:41 min).

[3208]
Ergebnisse
Termine