Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
NLV-Verbandstag in Braunschweig
Ostfrieslands Delegierte beim NLV-Verbandstag 2014
St - Braunschweig. Am Sonntag fand der 38. NLV-Verbandstag in Braunschweig statt. Die Region Ostfriesland wurden durch die Delegierten Rolf Steinke (NLV-Kreis Leer), Breitling watches patek philippe replica can't be given disrespect and just produced without having to pay manual intervention www.ppfake.com to detail. They need to possess some amount of perfection. With genuine Breitling watches, everything needs to be perfect. There's the same. Klaus-Dieter Becker, Hans-Jürgen Kolbow (beide NLV-Kreis Aurich), Johann Wolterink (Vorsitzender NLV-Region Ostfriesland) und Eibo Eiben (NLV-Kreis Wittmund) vertreten. Es waren jedoch weitere Buten-Ostfriesen in der Stadthalle zu Braunschweig vertreten: Wiebke Bültena als neue Referentin für Aus-, Fort- und Weiterbildung im NLV und gebürtige MTV Leichtathletin aus Aurich und aktive 800m-Läuferin. Außerdem Edo Christoffers. Er wurde neu in das Präsidium des NLV als Vizepräsident Breitensport gewählt. Auch Edo ist ehemaliger Leichtathlet des MTV Aurich (Ende der 60iger Jahre). Er ist Sohn der Radiostimme Ostfrieslands Ewald Christoffers.Der Verbandstag 2014 wurde erstmals mit einem anderen Landesverband durchgeführt. So begrüßte die Präsidentin der Leichtathleten, Rita Girschikofsky, und der Präsident des NTB, Heiner Bartling, die zahlreichen Gäste und Delegierte in der Stadthalle. Gäste waren u. a. Klaus-Peter Bachmann (Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages), Frauke Heiligenstadt (Kultusministerin), Annegret Ihbe (Bürgermeisterin zu Braunschweig), Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach ( Präsident des LSB), Rainer Brechtken (Präsident des DTB) und Dr. Clemens Prokop (Präsident des DLV).Auf dem internen Teil des NLV Verbandstages wurden zahlreiche Anträge und Satzungsänderungen beschlossen. Rita Girschikofsky hielt einen Rückblick auf die abgelaufene Saison. Nach dem Bericht zum Jahresabschluss 2013 und dem Bericht der Kassenprüfer wurde das Präsidium entlastet. Es folgten Neuwahlen. Das Präsidium wurde komplett wiedergewählt. Lediglich Dieter Krüger verließ aus Altersgründen das Präsidium. Wie bereits erwähnt rückte Edo Christoffers nach. Schließlich wurde der Haushalt 2015 beraten und genehmigt.  

[3135]