Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Hammerwerferinnen bereiten sich auf Wettkämpfe vor
ls - Der Wurfplatz in Hesel bei der Schule „Kloster-Barthe“ geht den Hammerwerferinnen des SV Holtland verloren. Dort, wo bisher im Training und Wettkämpfen die Hämmer einschlugen, wird in Kürze mit dem Bau der „Sportschule Ostfriesland“ begonnen. In Holtland werden die Werfer eine neue Anlage erhalten.

Beim Umzug hilft die Samtgemeinde Hesel, die auch die alte Anlage gebaut hatte. In der nächsten Woche werden der Wurfring und das Wurfnetz in Hesel abgebaut und an der Norder Straße in Holtland-Nücke wieder aufgebaut.

Auf dem C-Platz, wo schon vor mehr als 20 Jahren geworfen worden ist, werden die Hammerwerfer künftig ihre Trainingswürfe absolvieren. Der Platz ist auf jeden Fall größer als in Hesel. Beim letzten Training der WM-Kandidatin Andrea Bunjes landeten die leichten Hämmer bedrohlich nahe am Gehweg. Darüber hinaus ist der Platz in Holtland trockener, so dass die Gummistiefel zu Haus bleiben können.

Wenn in Holtland noch ein Diskuswurf- und Kugelstoßring gebaut werden, kann der SV Holtland auch wieder Wettkämpfe ausrichten. In diesem Jahr musste der Frühjahrswettkampf in Hesel ausfallen, da die Ungewissheit über den Beginn der Baumaßnahme zu groß war. Dies galt auch für die Terminierung der beliebten Veranstaltung Werfertag zum Erntefest, die noch nicht erfolgt ist. Sollten die Wurfringe in Holtland in den nächsten Wochen fertig werden, dann können diese Ende September mit einem Werfertag eingeweiht werden.

Zur Zeit bereiten sich die Holtlander Hammerwerferinnen auf die noch ausstehenden regionalen und nationalen Meisterschaften vor. So werden in Wilhelmshaven die Norddeutschen Meister bei den Erwachsenen und der B-Jugend ermittelt. Christine Nannen fährt als Titelverteidigerin in die Stadt an der Jade und wird alles tun, um diesen Titel zu verteidigen.

Die B-Jugendliche Daniela Pohl muss sich mit der Bronzemedaillengewinnerin bei der U 18-WM, Johanna Hoppe von der LG Einbeck, und der Berlinerin Kristin Steinert auseinandersetzen. Beide Werferinnen waren in der Vorwoche im kanadischen Sherbrooke und vertraten dort die Bundesrepublik Deutschland.

Eine Woche später sind dann in Krefeld-Uerdingen die Deutschen Juniorenmeisterschaften, wo Christine Nannen in den Ring gehen wird. Ob sie ihren Vorjahreserfolg wiederholen kann, wird sich zeigen; im Vorjahr gewann sie in Hamburg die Bronzemedaille.

[2249]
Ergebnisse
Termine