Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Regionsmeisterschaften U10 in Moorhusen
Fengkohl - Fast 90 Mädchen und Jungen konnten die Verantwortlichen von Fortuna Wirdum zur Ostfriesischen Dreikampf-Meisterschaft der jüngsten Leichtathleten auf der Schulsportanlage in Moorhusen begrüßen. Bei besten breitling replika uhren Wetterverhältnissen boten die jungen Sportler überzeugende Leistungen im den Disziplinen 50m-Lauf, Weitsprung und Ballwurf. Zahlreiche Trainer, Betreuer und Eltern waren anwesend und fieberten mit ihren Schützlingen mit.Mit dabei war auch die junge Leichtathletikgruppe des TuS Pewsum, die sich bei ihrer ersten Teilnahme an Meisterschaften über einige Siege freuen durfte. Mit Jarne Rüst bei M 7, seinem Bruder Lenne bei den Fünfjährigen und Sophie Hillers in der Altersklasse W 6 stellten die Krummhörner gleich drei Titelträger bei den jüngsten Athleten.In der Altersklasse M7 gab es dabei eine äußerst knappe Entscheidung. In der Endabrechnung standen sowohl für Jarne Rüst als auch für Lars Hölscher (BW Borssum) 558 Punkte zu Buche. Da der Pewsumer aber durch 9,3sec im Sprint und durch 19,50m im Wurf in zwei der drei Disziplinen der bessere war, reichten seine 2,54m im Weitsprung zum hauchdünnen Sieg. Dritter wurde hier Thore Uphoff vom TV Norden.Bei den siebenjährigen Mädchen gelang Ida Heikens vom SV Warsingsfehn mit 594 Punkten ein überlegener Gesamtsieg. Mit 9,8sec auf 50m, 2,47m im Weitsprung und 12m im Wurf zeigte sie in allen drei Disziplinen die mit Abstand beste Leistung dieser Gruppe und siegte unangefochten vor Amelie Richter (TuS Pewsum) und ihrer Vereinskameradin Fenna Jütting.In der Altersklasse der Achtjährigen zählten Marie Schüler (Fortuna Wirdum) und Elishama Manyaka (TV Norden) nach ihren Siegen beim Borssumer Sportfest im Mai zu den Mitbewerbern für die Meistertitel. Beide wurden ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und konnten ihre Wettbewerbe für sich entscheiden. Marie Schüler zeigte einen rundum überzeugenden Wettkampf und siegte mit großem Vorsprung vor Emma Wilms (SV Warsingsfehn) und Jule Hofmann (VfL Germania Leer). Dabei ließ die Athletin von Fortuna Wirdum mit 8,8 sec auf 50m und 3,23m im Weitsprung in zwei Disziplinen die übrigen Mädchen deutlich hinter sich. Mit 16m im abschließenden Ballwurf summierten sich ihre Leistungen zu 849 Punkten, was für Marie einen neuen persönlichen Rekord bedeutete.Elishama Manyaka als Titelverteidiger hatte mit Nic Flentje von Germania Leer bei den Jungen M8 einen fast gleich starken Kontrahenten im Teilnehmerfeld. Beide zeigten hervorragende Leistungen und lieferten sich wie im Vorjahr einen spannenden Wettkampf. Mit übersprungenen 3,45m und 31,50m beim Ballwurf lag der junge Norder nach zwei Disziplinen noch auf Rang zwei gegenüber 3,31m bzw. 35,50m von Nic Flentje. Beim 50m-Lauf setzte Elishama Manyaka dann alles auf einen Karte, lieferte mit 8,2sec die Tagesbestleistung ab und hatte am Ende mit 886 Punkten gegenüber 871 Punkten des Leeraners die Nase vorn. Auf Platz drei folgte bei den Achtjährigen Lasse Book (Germania Leer).Die Titel in der höheren Altersklasse der M/W 9 gingen an Tizian Mustert von BW Borssum und Alina Former vom SV Warsingsfehn. Die Gruppe der neunjährigen Mädchen stellte mit 26 Sportlerinnen das größte Teilnehmerfeld. Auch hier gab es einen engen Wettstreit um den Meistertitel zu beobachten. Vorjahressiegerin Marleen Oltrop (SV Georgsheil) setzte sich mit schnellen 8,3sec im 50m-Sprint zunächst an die Spitze des Feldes. Beim Weitsprung erreichte sie 3,29m; die Vorjahreszweite Alina Former, die für die 50m 8,7sec gebraucht hatte, sprang genau die gleiche Weite. Die Entscheidung musste also im abschließenden Ballwurf fallen. Hier gelang Alina Former mit 23,50m die Tageshöchstweite der Mädchen. Der beste Wurf von Marleen Oltrop landete genau bei 20m. Damit kam sie in der Endabrechnung auf 960 Punkten; Alina Former hatte in der Endabrechnung 963 Punkte und durfte nach 2014 ihren zweiten Meistertitel feiern. Auf den dritten Platz kam Lina Janssen vom MTV Aurich.Bei den M 9ern konnte Tizian Mustert (BW Borssum) seinen Vorjahressieg wiederholen. Nach einem Sprung auf 3,49m und einer Wurfweite von 21,50m war der Emder von Beginn an vorne. Mit 8,4sec im 50m-Lauf und daraus resultierenden 782 Punkten wurde er unangefochten Ostfrieslandmeister seiner Altersgruppe. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Lennis Schütz (Germania Leer) und Jan Ole Schlenger (TSV Riepe).Die Titel der Mannschaftsmeisterschaft gingen bei den Jungen an den TV Norden, bei den Mädchen an den SV Warsingsfehn.

[1772]