Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Hallenkreismeisterschaften 2020 in Leer
Ehrung des NLV Kreis Leer 2020
Steinke - Bei den kürzlich ausgetragenen Hallenmeisterschaften des NLV Kreis Leer in der BBS Halle in Leer wurde eine Rekordteilnehmerzahl und Rekordmeldungszahl der letzten zehn Jahre erreicht. Es waren insgesamt 194 Athleten und Athletinnen mit 420 Meldungen am Start. Neun Vereine traten zu den Meisterschaften an.  Die jeweiligen Siegerehrungen wurden in drei großen Blöcken quasi direkt auf der Zuschauertribüne durchgeführt. Dieses war eine gelungene Neuerung bei der insgesamt 39 Auflage der Hallenmeisterschaften. Eine Siegerehrung wurde jedoch direkt auf der Sprintfläche durchgeführt. Alle Athleten und Athletinnen die im Jahre 2019 den Einzug in die Deutsche Bestenliste geschafft haben wurden vom Vorsitzenden des Kreises Leer, Rolf Steinke, mit einer Nadel vom Deutschen Leichtathletikverband geehrt. Je nach Altersklasse wurde eine Nadel in Gold, Silber oder Bronze verliehen. Geehrt wurden: Katharina Saathoff (SV Warsingsfehn) Gold Platz 12 über 10.000 m und Platz 26 über 10 km auf der Straße Jannes Smid (TuS Weener) Gold Platz 15 über 10.000 m und Platz 30 über 10 km auf der Strasse Wilko Böse (Germ. Leer) Gold Platz 28 im Diskuswerfen Anneke Schindler, Anna-Lena Fischer und Alina Luikenga (SV Warsingsfehn) Silber Platz 13 mit der Mannschaft im Siebenkampf Amelie Schwabe  (Germ. Leer)Bronze Platz 17 im Hochsprung Bei den Kreistitelkämpfen stellt der SV Warsingsfehn mit 77 Sportlern die meisten Teilnehmer. Germ. Leer stellte 37 Athleten und die LG Uplengen 31 Athleten. Aus dem Kreis Leer waren alle Vereine, die die Bahnleichtathletik durchführen, am Start. Neben den genannten Vereinen waren noch am Start TuS Weener, TuS Borkum, SV Holtland und der SV Conc. Ihrhove. Gastvereine waren der TuS Pewsum und der SV Großefehn. Eine der herausragenden Leistungen zeigte die Hochspringern Amelie Schwabe (U18). Sie konnte mit der Höhe von 1,68 m eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. An der Höhe von 1,71 m scheiterte sie diesmal noch ganz knapp. Das lässt auf eine gute Saison hoffen. Ihr Trainer, Enno Tjarks, konnte den Titel bei den Männern mit der guten Leistung von 1,86 m gewinnen. Auch Nina Huisman (W13) vom SV Warsingsfehn zeigte eine ganz tolle Leistung im Hochsprung. Mit der Höhe von 1,51 m siegte sie. An der Höhe von 1,54 m scheiterte sie knapp, es wäre die Einstellung der persönlichen Bestleistung gewesen.   Melina Wilken von der LG Uplengen räumte mit vier Titeln die meisten Titel ab. Sie gewann den 35 m Sprint, die 35 m Hürden, den Hochsprung und den Staffellauf mit ihrer Mannschaft. Sieben Sportler konnten jeweils drei Kreismeistertitel gewinnen. Dieses sind: Ronja Lünemann, Alina Folmer, Nina Huisman, Renko Dettmer (alle SV Warsingsfehn), Paul Cordes (SV Holtland), Dieke de Vries (LG Uplengen) und Berkan Sat (Germ. Leer). 18 weitere Sportler konnten sich jeweils zwei Titel sichern.

[469]
Ergebnisse
Termine