Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Starke Sprintleistungen beim 2. Ellernfeld-Sportfest
Aufstellung zum Start
Stephan Janssen - Aurich, 15. Juli 2020 – Schnelle Läufe gab es beim 2. Ellernfeld-Sportfest nach der Corona-Pause von den ostfriesischen Leichtathleten am vergangenen Freitag zu sehen. Beim Sprint-Sportfest waren 40 Talente aus den Jugendklassen U20 bis U14 aus sieben Vereinen am Start. „Wir haben wieder ein gutes Niveau erlebt und viele neue Bestleistungen der Athleten gesehen, die sich damit auch in der Landesbestenliste ihren Platz gesichert haben“, sagte Stephan Janssen vom MTV Aurich vom ausrichtenden Verein. Die herausragenden Ergebnisse erzielten Lasse Struckmeyer (M13, Jahrgang 2007) über 75m in 10,43sec und  Merle Iken (W15, Jahrgang 2005) mit 12,85sec über die 80m Hürden (beide MTV Aurich), der M14-Junge William Wolzenburg mit 12,83sec über 100m sowie der M15-Athlet Thilo Schüler von Fortuna Wirdum mit 12,13sec über die 100m. Damit verbesserten sie ihre persönlichen Bestleistungen um mehrere Zehntel und konnten sich in die Top-10 in Niedersachsen platzieren. Das gilt auch für das Läufertalent Adrian Bity vom TV Norden. Der 17jährige lief die 200m in 23,83sec und kam damit nahe an seine Topzeit. Für die Läufer ungewohnt sei es gewesen, mit jeweils einer freien Bahn laufen zu müssen. Aufgrund der Corona-Auflagen dürfen derzeit noch nicht alle Bahnen belegt werden.   Janssen zeigte sich mit den eigenen Athleten, aber auch mit den Teilnehmern der anderen ostfriesischen Vereine sehr zufrieden. Der in den vergangenen Jahren allgemeine Leistungsanstieg in den Jugendklassen der ostfriesischen Leichtathletik setze sich fort. In der Altersklasse U20 und U18 nutzte die Athleten die Chance, ihre Form kurz vor den Bezirksmeisterschaften zu testen. Adrian Bitiq (Jahrgang 2003) vom TV Norden zeigte sich in über 200m in guter Form, blieb über 100m mit ordentlichen 11,65sec aber ein wenig hinter den eigenen Erwartungen. Seine gleichaltrige Vereinskollegin Femke Wilberts tat sich dagegen vor allem auf der zweiten Hälfte der 200-Meter-Strecke noch schwer, die sie aber in guten 27,73sec bewältigte. Bei den U20 Damen kam Lara Prietze (Jahrgang 2002) vom MTV Aurich über 100m in guten 13,42sec und damit mit neuer Bestleistung ins Ziel. Elena Meyer (U23, Jahrgang 2000) von der LG Uplengen bewältigte die 100m Hürden in ordentlichen 16,24sec. Für sie war es ein erster und wichtiger Test auf dieser Strecke.    Merle Iken vom MTV Aurich war die schnellste Frau an diesem Tag. Das 14-Jährige Mädchen (W15) lief die 100m in 13,20sec und die 80m Hürden in 12,85sec. Damit unterbot sie ihre Bestleistungen aus 2019 deutlich und zeigte, dass sie sich zu einer Top-Läuferin in Niedersachsen entwickelt hat. Über die 300-Meter-Langsprintstrecke musste sie sich jedoch von der starken Loreen Garmers von der LG Uplengen geschlagen geben, die mit 47,41sec nach einem spannenden Finnisch mit gut einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Iken über die Ziellinie trudelte. Das Mehrkampftalent Thilo Schüler (Fortuna Wirdum) zeigte sich ebenfalls in erstklassiger Form und lief über 100m und über 80m Hürden in der exakt gleichen Zeit von 12,13sec ein. Der jeweils Zweitplatzierte Gilbert Altmikus verbesserte sich mit 13,06sec über 100m um rund eine halbe Sekunde und verpassten die Qualifikation für die Landesmeisterschaft nur hauchdünn um eine 100stel-Sekunde. Der ein Jahr jüngere William Wolzenburg vom SV Georgsheil setzte sich bei den M14-Jungen mit sehr guten 12,83sec über 100m vor Max Reinhardt (13,59sec) und Jonas Bigalski (13,69sec) vom MTV Aurich durch. Über die 300m lieferte sich die beiden Auricher abschließend ein spannendes Rennen, bei dem Reinhardt mit neuer Bestleistung von 45,25sec knapp zwei Sekunden vor seinem Vereinskollegen einlief.
Bei den jüngsten Jahrgängen U14 lieferten sich über die 75-Meter-Strecke die W13-Mädchen Lana Janßen (TV Marienhafe) in 11,01sec und Marleen Oltrop vom SV Georgsheil in 11,04 ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ähnlich spannend war es bei den W12-Mädchen über die 60m Hürden, bei der sich Jaike Schoon vom SV Großefehn in sehr guten 12,27sec Platz 1 vor Marie Schüler (Fortuna Wirdum) und Melina Wilken (LG Uplengen) sicherte, für die beide die Zeit von 12,35sec notiert wurde. Auf der Sprintdistanz sorgte das U12-Mädchen Magdalena Horn vom MTV Wittmund mit guten 11,23sec für die Bestzeit. Bei den U14-Jungen setzte Lasse Struckmeyer mit überzeugenden Leistungen sowohl über 60m Hürden in 11,03sec als auch über 75m in 10,43sec souverän durch.

[104]
Ergebnisse
Termine