Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Isenecker hofft auf Medaille
Hofft auf eine Medaille: Roland Isenecker
ls - Seit Sonnabend ist Roland Isenecker vom TV Norden in Barcelona bei den 10. „World Police & Fire Games“ (Weltspiele der Berufsbeamten), die noch bis zum 3. August andauern.

Der 31-Jährige ist in Oldenburg als Polizist beschäftigt und wird dementsprechend vom deutschen Polizeisportverein unterstüzt. Dieser hat dafür gesorgt, dass die deutschen Athleten die Reise nach Spanien nicht voll selbst finanzieren müssen, sondern Zuschüsse von Sponsoren erhalten. sac louis vuitton pas cher , christian louboutin pas cher , longchamp pas cher , air max pas cher

Seinen ersten Start wird Isenecker am Donnerstag absolvieren. Dann muss er sich mit der 7,25 Kilogramm schweren Kugel beweisen. „Beim Kugelstoßen habe ich keine Erwartungen. Das ist für mich nicht mehr als ein ´Nebenprodukt´“, meint der Polizeibeamte. Richtig zur Sache geht es für den Leichtathleten erst am nächsten Tag, wenn seine Paradediziplin, das Diskuswerfen, auf dem Programm steht. „Hier will ich mindestens die Bronzemedaille holen“, verdeutlicht Isenecker seine Ambitionen.

Vor zwei Jahren, als die Weltspiele in Indianapolis (USA) stattfanden, hat er dieses Ziel bereits erreicht. Damals belegte er nicht nur im Diskuswerfen mit 50,19 Metern den dritten Platz, sondern sicherte sich auch noch im Kugelstoßen mit 15 Metern Bronze. Trotzdem kann Isenecker nicht sagen, wie seine Chancen in diesem Jahr in Spanien stehen. „Ich kenne meine Konkurrenz nicht. Wer Beamter ist und wer nicht, das wird sich erst am Wettkampfort zeigen“, erklärt er seine Situation. „In Italien sind alle Top-Athleten Beamte.“

Mit einer Saisonbestleitung von 56,01 Meter muss Isenecker sich mit seinen Erwartungen aber sicher nicht verstecken, zudem die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit in Spanien jetzt wohl nicht so extrem sein werden wie 2001 in den USA. „Damals war es schlimmer“, schätzt Isenecker. „Mit den Bedingungen in Barcelona werde ich gut zurechtkommen.“

Die Motivation wird bei dem Horstener aber auf jeden Fall stimmen. Schließlich findet er selber, man könne die Weltspiele der Berufsbeamten mit den olympischen Spielen vergleichen. „In Barcelona werden weit mehr als 10 000 Teilnehmer aus aller Welt erwartet und es gibt eine Eröffnungsveranstaltung, bei der mit einer Fackel ein Feuer entzündet wird.“ Und auch eine Abschlussfeier werden die Beamten erleben. : Isenecker vielleicht mit Medaille.

[2346]