Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Gute Leistungen in Papenburg
Sven Bergmann überzeugte beim Saisonabschluss
Papenburg - KJ - General Anzeiger - Ein Super-Meldeergebnis mit am Ende über 400 Meldungen aus über 40 Vereinen und damit gut ein Drittel mehr als im Vorjahr sorgte bei der ausrichtenden LG Papenburg-Aschendorf schon im Vorfeld für hohe Erwartungen und gute Stimmung beim 13. Leichtathletik-Abendsportfest unter Flutlicht im Papenburger Waldstadion.   Das sorgte auch für viel Arbeit, und so kam nicht nur das Wettkampfbüro bei zahlreichen Nachmeldungen und Änderungen mächtig ins Schwitzen, denn schon vorher hatte es genug Probleme gegeben. So musste die Laufbahn in "Handarbeit" vom Herbstlaub befreit werden, beim Aufbau der Zeitmessanlage wurde ein Defekt festgestellt, die Beleuchtung für die separate Kugelstoßanlage konnte nicht installiert werden und muste mit einem PKW behelfsmäßig sichergestellt werden, der Wassergraben "leckte", und ein Ständer, der gerade erst überholten Stabhochsprunganlage war offenbar von Vandalen beschädigt worden. Mit Geschick, Improvisation, Geduld und vielen Helfern gab es Ende des geballten Drei-Stunden-Programms nur eine leichte Zeitplanüberschreitung, aber zum Saisonende viele gute Leistungen, die sich auch an vorderer Stelle der Landesbestenliste wiederfinden - und dazu erneut eine tolle Atmosphäre bei guten äußeren Bedingungen. Einer der Höhepunkte des Abends war der abschließende 5000-Meter-Lauf der Männer, in dem Georg Dittrich (LG Braunschweig) versuchte, seinen eigenen Stadionrekord von 14:26 Minuten zu verbessern. Trotz La-Ola-Wellen und Bandengetrommel vom Nachwuchs der LG Papenburg-Aschendorf scheiterte er am Ende in 14:38, 1 nur knapp an diesem Vorhaben, siegte aber in einem begeisternden Lauf unangefochten. Kurz zuvor hatte Sven Bergmann, deutscher A-Jugendmeister 2002 vom SV Georgsheil, mit seinen von lauten Schreien begleiteten Speerwürfen beeindruckt. Mit 67,20 m blieb er nur wenig unter seiner Jahresbestleistung und siegte klar vor dem Niederländer Onno Heerlien, der sich mit 58,01 m knapp vor dem stark werfenden Lokalmatador Andreas Obermüller (LG Papenburg/Aschendorf, 56,24 m) behauptete.  Starke Sprints lieferten auch zu diesem späten Saisonzeitpunkt auch die A-Jugend-Sprinter der LG Emstal-Dörpen. Dabei setzte sich Timo Gruber in 11,27 und 22,49 Sekunden über 100 und 200 m durch. Überboten wurde er aber noch vom B-Jugendlichen Sievert André vom TV Norden. Der derzeit schnellste B-Jugendsprinter in Niedersachsen verfehlte in 11,09 Sekunden nur knapp seine 100 m Bestleistung und steigerte sich über 200 m dann auf die neue Bestmarke von 22,44 Sekunden, für die er einen der drei ausgesetzten Preise des Veranstalters erhielt. Ebenfalls beeindruckend war der Diskuswurfsieg von Melanie Schütte (SV Georgsheil) mit 46,10 m bei den Frauen sowie der 800-Meter-Sieg der in Hannover studierenden Petra Kuhr von der LG Papenburg/Aschendorf, die nach langer Zeit mal wieder vor heimischen Publikum lief. 

[3172]
Ergebnisse
Termine