Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Zum Rücktritt vom Leistungssport von Christine Nannen
Christine Nannen - Portrait - SV Holtland
ls - Christine Nannen wird aufhören. So war es in der letzten Woche in der OZ zu lesen, jedoch wird sie nicht ganz der Leichtathletik vorenthalten bleiben.    Grund für diesen Schritt war es, dass sie in Zukunft den Schwerpunkt auf ihr Studium legen möchte. Studium oder Training, eins von beiden musste in letzter Zeit immer leiden, so entschied sich die 22 jährige für ihr Lehramtsstudium. Ihr sportliches Ziel wäre es gewesen in der Deutschen Spitze mitzumischen, jedoch ist dies nur mit einem geregelten Training möglich, welches durch die Doppelbelastung zur Zeit nicht möglich ist.    Sie wird dem Sport und dem SV Holtland aber nicht den Rücken kehren, sondern wird am Wochenende, wenn sie zuhause ist, am Training teilnehmen. Allerdings nur „Just for fun“, so die ehemalige Deutsche Jugendmeisterin. Auch als Betreuerin für die Nachfolgerinnen wie Daniela Pohl oder Mareike Nannen möchte sie zur Verfügung stehen, daher wird sie in der nächsten Zeit auch ihren C-Trainerschein machen.   Auch der Öffentlichkeit wird sie nicht ganz vorenthalten sein. „Bei kleineren Wettkämpfen, wie Werfertagen oder eventuell auch den Niedersachsen Meisterschaften werde ich weiter teilnehmen, aber eben nur just for fun und ohne großen Leistungsdruck“, so Nannen.   Außerdem bedankte sich Christine für die jahrelange Zusammenarbeit mit ihrem Trainer Klaus Beyer, bei allen Sponsoren, bei der Samtgemeinde Hesel und beim SV Holtland, der den Werfern mit den neuen Wurfanlagen wieder eine tolle Trainings- und Wettkampfmöglichkeit gegeben hat.  

[4187]
Ergebnisse
Termine