Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Germanen in Bielefeld
LS - Vier Leichtathleten des VfL Germania Leer gingen am vergangenen Wochenende bei einem Hallensportfest in Bielefeld an den Start.

   In der Seidenstickerhalle konnte Tina deBoer mehrfach auf einem vorderen Platz landen. Im Weitsprung konnte sie sich trotz kleinerer Anlaufprobleme über eine Weite von 4,64m und einen ersten Platz freuen. Über 60m qualifizierte sie sich für den Endlauf der weiblichen Jugend B und konnte dort mit 8,40 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Diese Zeit bedeutete für sie der 2. Platz. Die selbe Platzierung schaffte sie über die Hürdendistanz in 10,26 Sekunden. „Das Trippeln vor der Hürde verhinderte eine nochbessere Zeit“, bilanzierte Trainer Stephan Böckmann ihren Lauf.

   Susanne Becker (B Jugend) ging ebenfalls über die 60m Hürden an den Start. Mit 11,05 Sekunden zeigte sie sich allerdings nicht zufrieden, da sie durch das überqueren der ersten Hürde mit dem falschen Bein den gesamten Lauf nicht in den richtigen Rhythmus kam. Über 200m hatte sie die schwer zu laufende Innenbahn und schaffte die Strecke in 29,06 Sekunden.

   Katharina Kok, die erst seit einem halben Jahr im Training ist, ging in ihrem erst dritten Wettkampf im Hochsprung der Frauen an den Start. „Da sie erst seit kurzem im Training ist hat sie noch technische Defizite und sind sicherlich noch bessere Höhen zu erwarten“, bewerte Böckmann ihre 1,40m, die den dritten Platz bedeuteten.

   Christian Thomasius ging im Sprint der Männern and den Start. Über 60m verbesserte er seine Bestleistung um sieben Hundertstel auf 7,46 Sekunden und auch im 200m Lauf lief es für den 26 Jährigen gut. Hier stellte er mit 24,04 Sekunden ebenfalls eine Bestleistung auf.

[2913]
Ergebnisse
Termine