Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
SV Georgsheil trainiert seit 25 Jahren im Olympiastützpunkt
ffff - Seit 25 Jahren trainieren die Leichtathleten des SV Georgsheil mittlerweile im Sportpark Hannover. Und sie sind nach wie vor sehr zufrieden mit den Möglichkeiten dort. Angefangen hat alles 1977 beim Bezirksturnfest in Rhauderfehn. Damals hatte alles mehr oder weniger einen Ausflugscharakter, doch in der Folgezeit steuerte man Ziele an, die auch Trainingsmöglichkeiten anboten. So fuhr man zu diversen Aufenthalten auf die Inseln Juist und Borkum, nach Osnabrück und nach Westerstede, wo man in den Sportschulen verweilte. Die mit Abstand besten Möglichkeiten fand der SVG jedoch in der Landeshauptstadt Hannover im Sportpark und speziell im dortigen Olympiastützpunkt, wo sich den Georgsheiler Athleten für sie schon traumhafte, vom Wetter unabhängige Trainingsmöglichkeiten boten. Auch für die Übernachtungen und Versorgung war bestens in der direkt vor dem Stützpunkt stehenden Jugendherberge gesorgt. Trotz der vielen Trainingseinheiten kam aber auch der Spaß niemals zu kurz. Höhepunkte waren dabei immer der Besuch des in unmittelbarer Nähe liegenden Stadionbades, wo dann auch die letzten Kraftreserven in Wasserschlachten mit den Betreuern beziehungsweise Trainern völlig aufgebraucht wurden. Ein Spaß ganz anderer Art waren die Kinobesuche im imposanten Filmpalast Cinemaxx oder auch die Autogrammjagd auf die Fußballprofis von Hannover 96, die auf der gleichen Mehrkampfanlage trainierten.

[3500]