Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesen gingen in Osterode an den Start
tyjtytk - Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Jugend A und der Schüler A am vergangenen Wochenende in Osterode gingen auch einige ostfriesische Leichtathleten erfolgreich an den Start. Da allerdings am ersten Tag der Veranstaltung Probleme mit der Zeitmessanlage auftraten, konnten viele Läufe erst mit großer Verspätung gestartet werden und da eine genau Auswertung nicht mehr möglich war sind viele der erbrachten Leistungen nicht bestenlistenreif. Keine Probleme damit hatte der erfolgreichste Athlet aus Ostfriesland. Sven Bergmann vom SV Georgsheil, der das Speerwerfen der männlichen Jugend A für sich entscheiden konnte, schaffte ordentliche 63,13m und war bei diesem Wettkampf ohne Konkurrenz. Auch seine Anderen Würfe, die alle jenseits der 60m Marke landeten hätten zum Titelgewinn gereicht. Auch seine Vereins-kameradin Mareike Peters konnte gute Leistungen zeigen. Die B-Jugendliche, die bei der teilweise drei Jahre älteren Konkurrenz an den Start ging erreichte über 100m nach 12,41 Sekunden das Ziel. Zuvor musste sie lange auf ihren Start warten und ging nicht wie vorgesehen um 15:00 Uhr, sondern um 18:00 Uhr an den Start. Auf den Endlauf verzichtete sie und kon-zentrierte sich am nächsten Tag vollkommen auf die 200m. Mit Erfolg, denn hier schaffte sie mit 25,34 Sekunden den Zweiten Platz knapp hinter Nina Giebel aus Wolfenbüttel, die 25,28 Sekunden schaffte. Ebenfalls eine Silbermedaille konnte Hammerwerferin Daniela Pohl (Schülerinnen A W15) vom SV Holtland entgegen nehmen. Sie schaffte mit 43,42 Metern eine gute Leistung. Auch ihre anderen Würfe landeten jenseits der 40m Marke. Die Dritte kam ebenfalls vom SV Holtland. Jessica Reimer schaffte mit 42,48m den Bronzerang und konnte ihre Bestleistung deutlich steigern. Das die Zeitmessung nicht richtig funktionierte wurde vor allem Ino Geisemeyer vom VfL Germania Leer zum Verhängnis. Mit 4:02,10 Minuten lief er die 1500m so schnell wie noch nie und konnte sich gegenüber seiner bisherigen Zeiten deutlich steigern. Steffen Weber vom TV Norden ging über die 110m Hürden an den Start und sprintete dort im Vorlauf mit 14,72 Sekunden die zweitbeste Vorlaufzeit. Im Endlauf konnte er allerdings diese Zeit nicht bestätigen und kam nach 15,03 Sekunden ins Ziel. Siewert Andre, ebenfalls vom TV Norden ging als B Jugendlicher bei den A Jugendlichen an den Start über 200m. Mit Erfolg. Er konnte seine Bestleitung zum wiederholten male in dieser Saison verbessern und kam nach 23,20 Sekunden ins Ziel was für ihn den 12. Rang bedeutete. In der Schülerinnenklasse W 15 belegte Antke Schmidt von Fortuna Wirdum den zweiten Rang im Diskuwerfen. Gleich im ersten Versuch erzielte sie 32,55m. Im kugelstoßen überstand Antke Schmidt mit 9,77m den  sac louis vuitton pas cher , nike air max pas cher , louis vuitton pas cher , longchamp pliage pas cher Vorkampf nicht und landete auf Rang elf. Marina Barkhoff (ebenfalls Fortuna Wirdum) bwältigte die 800m in 2:31,45 Minuten. beweltigte

[2415]
Ergebnisse
Termine