Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Sprinter des TV Norden beenden Saison
tyj -  Für die Sprinter des TV Norden geht die Saison langsam zu Ende. Bei einem Wettkampf in Utrecht/Niederlande gingen Christian Kaufmann, Lars Ruchel und Lars Seinschedt über 400m an den Start. Bei diesem Wettkampf waren außerdem auch einige der schnellsten Niederländer, so dass es dort schnelle Läufe gab. Christian Kaufmann, der auf Bahn eins laufen musste, hatte etwas Pech. Das anvisierte Ziel, die 50 Sekunden Marke zu unterbieten verpasste er in 50,00 Sekunden nur denkbar knapp. Bei einer besseren Bahn hätte er dies sicherlich geschafft. Kurzsprinter Lars Ruchel, der eigentlich die 100m und 200m sprintet und Lars Seinschedt waren in einem Lauf zusammen. Bis zur 300m Marke führte Seinschedt das Feld noch an, konnte aber auf Grund des zu schnellen Anfangstempo auf der Zielgeraden nicht mehr zulegen, so dass er seinen Vereinskamerad passieren lassen musste. Ruchel durchbrach in diesem Lauf erstmals die 50 Sekunden Marke und beendete den Lauf nach 49,76 Sekunden. Seinschedt lief 50,63 Sekunden. Drei Tage später gingen Ruchel und Seinschedt dann in Osnabrück nochmals über 100m und 200m an den Start. Wegen böigem Wind waren die Zeiten hier nicht sehr schnell. 11,23 (Ruchel) bzw. 11,40 (Seinschedt) wurden für sie über die kurze Distanz gemessen. Wenig später sahen die Bedingungen für den 200m Sprint allerdings etwas anders aus und die beiden konnten mit leichtem Rückenwind ihre Saisonbestzeiten nochmals steigern. Ruchel kam nach 22,17, Seinschedt nach 22,45 Sekunden ins Ziel. Mit diesen Zeiten befinden sich die beiden auf Rang sechs und zehn in de nike air max pas cher , sac a main louis vuitton , louboutin pas cher , r Niedersächsischen Bestenliste. Auch Katharina Möllmann vom VfL Germania Leer ging in Osnabrück an den Start. Sie gewann beide Strecken souverän, trotz der teilweise schlechten Bedingungen. Für die 100m benötigte sie 12,67 Sekunden, die 200m schaffte sie in 25,67 Sekunden.

[2054]