Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesische Erfolge bei Landesmeisterschaften
Beim Start geht es schon um wichtige Sekunden
KJ - Mit drei Medaillen und guten Ergebnissen kehrten die  ostfriesischen Leichtathleten von den Niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften über die Langstrecken und Langstaffeln aus Neustadt am Rübenberge zurück.
Griet-Mara Onken vom SV Warsingsfehn ging über 2000 Meter in der Altersklasse W 14 an den Start. Sie beendete das Rennen nach 7:05,79 Minuten und sicherte sich damit neben dem dritten Rang auch die Bronzemedaille.
In der Niedersachsenwertung belegte das Nachwuchstalent zudem den zweiten Platz und freute sich besonders über ihre Leistung. „Ich bin sehr zufrieden. Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen“, erklärte  die Fehntjerin nach dem Lauf.

Eine gute Leistung bot auch ein starkes Trio von Germania Leer. Hanno Sjuts, Gerd Wolzen und Ino Geisemeyer stellten sich der Junioren-Konkurrenz über 3 x 1000 Meter. Die Germanen kamen nach 8:03,82 Minuten ins Ziel und sicherten sich in der Endabrechnung den dritten Platz.
Clubgefährte Franz Albers ging über 5000 Meter in der Altersklasse M 65 ins Rennen. Für Albers wurden 19:52,44 Minuten gestoppt, was ihm Platz zwei und die Silbermedaille einbrachte. 

Marina Barkhoff von Fortuna Wirdum wurde Vierte über 3000 Meter. Die B-Jugendliche benötigte 11:16,11 Minuten und war damit drittbeste Läuferin aus Niedersachsen. 
Sönke van Heuveln (M 14) vom TV Norden und Mirko Schneider (M 15) von Concordia Ihrhove starteten über 3000 Meter bei den Schülern. Während van Heuveln in seiner Alterklasse nach 10:30,40 Minuten Fünfter wurde, belegte Schneider mit 10:47,34 Minuten Rang 14.

[2718]
Ergebnisse
Termine