Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Nachwuchs aus der Region siegt beim Vergleichskampf
Der ostfriesische Nachwuchs ist mit der NLV-Auswahl erfolgreich und holt den Gesamtsieg
KJ - Der Niedersächsische Leichtathletik-Verband (NLV) gewann am Samstag die Gesamtwertung beim Schülervergleichskampf der norddeutschen Verbände in Berlin. Mit 162 Punkten sicherten sich die Niedersachsen souverän den Sieg vor der Mannschaft von Mecklenburg-Vorpommern, die auf 125 Zähler kam.
Damit konnte der NLV seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Auch drei ostfriesische Nachwuchstalente waren in der Landesauswahl vertreten. Anna Raukuc, Arne Dittrich und Timo Stein konnten wichtige Punkte für den Erfolg beisteuern.

Frank Reinhardt, verantwortlicher Landestrainer im NLV, war von der Leistung und der Einstellung der Ostfriesen begeistert. „Es wirkt sehr erfrischend, wie sich die ostfriesischen Talente in den Dienst der Mannschaft gestellt haben“, erzählt der NLV-Coach. „Teamwettkämpfe sind für die jungen Athleten besonders wichtig.“
Anna Raukuc vom SV Emden-Harsweg ging über 80m Hürden an den Start. Sie gehört zwar noch dem jüngeren Jahrgang an, konnte ihren Lauf aber dennoch für sich entscheiden. Für Raukuc wurden 12,37 Sekunden gestoppt, was ihr in der Endabrechnung Rang drei und wichtige Punkte für die Auswahl einbrachte.

Eine neue persönliche Bestleistung schaffte Timo Stein vom TV Norden. Im Kugelstoßen ging es für ihn auf gute 14,33 Meter. Der Norder war bereits im letzten Jahr dabei und konnte sich über den zweiten Mannschaftssieg in Folge freuen. „Eine ganz neue Erfahrung“ war der Wettkampf für Arne Dittrich von Fortuna Wirdum. Er stellte sich der Konkurrenz im Diskuswurf und schleuderte die Scheibe auf 40,06 Meter.
Alle drei Ostfriesen waren vom Vergleichskampf restlos begeistert. „Für uns war der Wettkampf eine tolle Erfahrung, weil wir als Mannschaft angetreten sind und nicht als Konkurrenten“, schwärmten sie hinterher. „Es war schön, wie wir uns gegenseitig angefeuert haben.“

[3027]
Ergebnisse
Termine