Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Vier Ostfriesen qualifizieren sich für die DM
Junker und Bültena schafften die DM-Norm
LS - Traditionell zu Pfingsten trafen sich wieder Leichtathleten aus dem gesamten Bundesgebiet in Zeven zu einer zweitägigen Leichtathletik Veranstaltung. Auch einige ostfriesische Leichtathleten fanden den Weg zum Pfingstsportfest und konnten trotz des schlechten Pfingstwetters gute Leistungen zeigen.
Die Qualifikationen für die Deutschen Jugend Meisterschaften in Braunschweig schafften zwei Athletinnen vom MTV Aurich. Ann-Chritin Junker überbot mit ihren 38,46m im Diskuswurf der weiblichen Jugend B die Norm um knapp einen halben Meter. Wiebke Bültena gewann in dieser Altersklasse die 800m in 2:15,08 Minuten und blieb mit dieser Zeit deutlich unter den geforderten 2:18 Minuten.
Als dritter Athlet für die Deutschen Jugend Meisterschaften qualifizierte sich der B Jugendliche Jan Gerhard Onken vom SV Warsingsfehn über 1500m. Er schaffte die Strecke in 4:12,84 Minuten. Am zweiten Tag verpasste er die Norm über 800m nur knapp in 2:00,44 Minuten.
Den Diskuswurf bei den Frauen gewann Melanie Schütte vom SV Georgsheil mit 49,42 Metern und überbot deutlich die geforderte Norm von 45,00 Metern für die DM. Zufrieden mit seiner Zeit über 400m zeigte sich Sören Vöhrs vom TV Norden. Nach einer guten Renneinteilung und einem starken Endspurt konnte er sich mit 50,01 Sekunden den zweiten Rang sichern. Lediglich Olympiateilnehmer Sebastian Ernst, eigentlich über die 200m zuhause, lief mit 49,50 Sekunden schneller.nike air force 1 pas cher , sac à main longchamp soldes , sac louis vuitton pas cher , sac longchamp , air jordan pas cher , louboutin pas cher

Mehrkämpfer Patrick Pfingsten (ebenfalls Norden) ging gleich dreimal an den Start. Dabei konnte er das Diskuswerfen mit 41,41 Meter für sich entscheiden und auch im Weitsprung erreichte der 27-jährige mit 6,82m den Endkampf. Über 110m Hürden erreichte er nach 15,32 Sekunden den A Endlauf wo er sich gegen einige Spezialisten aus der Deutschen Spitze behaupten musste. Mit 15,37 Sekunden bestätigte er seine Zeit aus dem Vorlauf, konnte aber gegen die anderen Sprinter im Finale nichts ausrichten.
Auch in der B Jugend konnten die Norder gute Resultate zeigen. Mit 45,25 Sekunden verbesserte sich das 4x100m - Quartett mit Koord Weege, Saarko Eilers, Wilke Scheutwinkel und Florian Becker im Vergleich zum Vorjahr erheblich und wird in diesem Jahr noch versuchen die geforderte DM Norm von 45,00 Sekunden zu erreichen.
Mareike Blum, eigentlich noch in der Altersklasse W15 startberechtigt, siegte im Hochsprung der weiblichen Jugend B mit 1,64m. 
Hochspringer Enno Tjarks vom VfL Germania Leer startete ebenfalls mit einem Sieg und neuer Bestleistung in die Saison. Mit 1,88 verbesserte er sich um zwei Zentimeter und gewann seinen Wettkampf bei der männlichen Jugend A.

[2453]
Ergebnisse
Termine