Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Bernd Wagner gewinnt Hesel-Marathon
Ostfriesen-Zeitung -  Kurz vor dem Start zum Marathon beim TSV Hesel steht am Sonnabend keiner richtig still. Die Kleinen rennen mit Medaillen, die sie zuvor bei ihrem Lauf erhalten haben, herum und zeigen sie stolz ihren Eltern. Die Erwachsenen laufen sich für die Königsdisziplin des Tages warm: den 6. Ostfriesland-Marathon. 85 Läufer haben dafür gemeldet. Darunter auch Athleten aus München und den Niederlanden. „Damit sind wir sind völlig zufrieden“, sagt Organisator Günter Saathoff-Kettwig. Auch die Läufer sind angetan von der Strecke und der Organisation. Und einer strahlt am Ende ganz besonders. Bernd Wagner vom TuS Norderney reckt im Ziel die Hände nach oben.  Er gewann den Marathon in 3:02:22 Stunden. „Super, das ist mein erster Marathon-Sieg“, freute sich Wagner. Er setzte sich frühzeitig von der Konkurrenz ab und hatte im Ziel einen Vorsprung von rund fünf Minuten.
Bei den Frauen gewann die Bielefelderin Marion Wittler in 3:49:18 Stunden ebenso souverän vor der Niederländerin Jannet Lange (3:54:18). Der 44-jährige Norderneyer hatte zwar zuvor noch nie gewonnen, aber schon viele gute Platzierungen erreicht. So spekulierte er in Hesel von vorneherein mit einem guten Ergebnis. „Bernd möchte aufs Treppchen“, erzählten seine Norderneyer Teamkollegen Günter Holtmann und Manfred Strecker schon vor dem Start.
So fehlte Wagner den beiden in der Dreier-Staffel, die ebenfalls in Hesel angeboten wurde. „Dafür haben wir aber Irmi Hartmann überredet“, sagten die TuS-Läufer. „Die spontane Zusage fiel nicht schwer“, fügte Hartmann hinzu, die den Ossiloop 2005 auf Platz zwei beendet hatte. Denn in einem Punkt waren sich alle Teilnehmer in Hesel einig. Die Marathon-Läufer sind wie eine große Familie, die bei Laufveranstaltungen zusammenkommt. Die ältesten Teilnehmer waren fast 70 Jahre alt und hätten die Großväter des 1987 geborenen Starters Kai Straakholder (Aurich-Ost) sein können, der letztlich in 3:13:48 Stunden die Jugendwertung gewann.
sac à main longchamp soldes , nike air jordan pas cher , longchamp pas cher , nike air force 1 pas cher , sac a main louis vuitton pas cher , louboutin femme pas cher ,               Doch weniger das Ergebnis als der Stolz auf die eigene Leistung, mehr als 42 Kilometer geschafft zu haben, standen am Ende bei den Läufern im Vordergrund.
Freude hatten letztlich alle Marathonis auf der Strecke, die durch den Heseler Wald über Schwerinsdorf nach Firrel führte und von dort aus wieder Richtung Hesel.
Für jeden der Staffelläufer war hingegen nach einer Runde über 14 Kilometer Schluss. Die Einzelkämpfer mussten den Kurs dreimal bewältigen. Am Ende genossen alle die Volksfeststimmung : ganz besonders die Norderneyer. Denn während Bernd Wagner den Einzellauf gewann, belegte das TuS-Staffeltrio in der Mixed-Klasse hinter der TG Wiesmoor Platz zwei.

[3814]