Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Zwei Titel gehen nach Ostfriesland
Mareike Blum nach ihrem DM Erfolg
Ostfriesen-Zeitung / LS - Die ostfriesischen Nachwuchs-Leichtathleten sorgten am Wochenende bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Wattenscheid f├╝r Aufsehen. Nachdem Gold f├╝r Hammerwerferin Mareike Nannen (SV Holtland) am Freitag, gewann am Samstag Hochspringerin Mareike Blum vom TV Norden den Titel bei der weiblichen Jugend B.
Die 15-J├Ąhrige, die noch dem j├╝ngeren B-Jugend Jahrgang angeh├Ârt, steigerte sich auf einen neuen Ostfriesland-Rekord von 1,77 Meter. Dabei hatte die Ostfriesin den Wettkampf spannend gemacht. Sie ├╝berwand die H├Âhe von 1,68.Metern erst im dritten Versuch, ehe sie dann 1,71, 1,74 und 1,77 direkt im ersten Versuch schaffte.
"In der Woche vor den Deutschen Meisterschaften habe ich noch einmal am Anlauf gearbeitet", sagte Mareike Blum, die sich riesig ├╝ber ihren Titel freute. "Ich hatte im Vorfeld ein paar Probleme. Wegen einer Muskelverh├Ąrtung bin ich mit einem Tape gesprungen. Das sollte die Durchblutung f├Ârdern. Ich brauche immer ein paar Spr├╝nge, um in den Wettkampf zu kommen. Die Anfangsh├Âhe mit 1,60 Meter war f├╝r mich schon recht hoch. Dann ging es aber immer besser. Ich bin die wichtigen H├Âhen im ersten Versuch gesprungen. Bei der Stimmung war es toll zu springen." Die Goldmedaillengewinnerin aus Norden erhielt eine Einladung zu einem L├Ąnderkampf gegen Polen und wurde f├╝r den D/C-Kader des DLV vorgeschlagen

F├╝r die ostfriesischen Leichtathleten begannen die Titelk├Ąmpfe bereits am Freitag mit einem Triumph. Wie berichtet, sicherte sich Hammerwerferin Mareike Nannen vom SV Holtland ist Deutsche B-Jugendmeisterschaft. Das 16-j├Ąhrige Talent gewann den Wettkampf mit einer Weite von 52,04 Metern.
Anna Raukuc von der Emder LG erreichte das Finale ├╝ber 400-Meter-H├╝rden und landete im Feld der besten acht Athletinnen auf Rang sechs. Die 16-j├Ąhrige, die noch dem j├╝ngeren Jahrgang der B-Jugend angeh├Ârt, kam nach 61,87.Sekunden ins Ziel. Sie qualifizierte sich als Siegerin des vierten von sechs Vorl├Ąufen f├╝r den A-Endlauf. Den Vorlauf hatte sie locker und mit gro├čem Abstand in 62,69 Sekunden gewonnen.
Jan-Gerhard Onken vom VfL Germaina Leer beendete seinen diesj├Ąhrigen Auftritt bei den Deutschen Jugend Meisterschaften mit einem achten Rang ├╝ber 800m. Im Lohrheidestadion in Bochum-Wattenscheid kam der 18-j├Ąhrige Warsingsfehntjer nach 1:54,79 Minuten ins Ziel. Der in diesem Jahr vom SV Warsingsfehn zum VfL gewechselte Athlet qualifizierte sich Tags zuvor als Vierter seines Vorlaufes f├╝r das Finale der besten zehn A-Jugendlichen L├Ąufer. Im Vorlauf steigerte er seine Bestzeit auf 1:54,49 Sekunden.
Im Finale ├╝ber 800 m der weiblichen Jugend A kam Wiebke B├╝ltena vom MTV Aurich auf Rang neun. Mit einer neuen pers├Ânlichen Bestzeit von 2:11,76 Minuten verbesserte sich die Ostfriesin gleich um ├╝ber 1,5 Sekunden. Im Vorlauf wurde sie Vierte in 2:13,61 Minuten und verfehlte schon dort ihre alte Bestzeit (2:13,28 Minuten) nur knapp.
Eine Medaille knapp verpasst hat Diskuswerferin Ann-Christin Junker vom MTV Aurich, die mit einer Bestleistung von 41,58 Metern ins Lohrheidestadion gereist war. Sie steigerte sich im ersten Versuch der Konkurrenz der weiblichen Jugend A auf 44,29 Meter. Mit dieser Weite landete sie am Ende ├╝berraschend auf Platz vier. Zur Bronzemedaille.fehlten der 18-J├Ąhrigen 68.Zentimeter.  






[4758]